Isabell Eberlein zu Frauen und Fahrrad

Datum
Die gute Nachricht zuerst. Es gibt sie – die vielen inspirierenden Frauen in der Fahrradszene. Die Herstellerinnen, Mechanikerinnen, Gründerinnen, Aktivistinnen und auch Politikerinnen. Nur sind sie bisher zu wenig sichtbar. Wir sehen sie kaum in den Fahrradläden und auf den Paneldiskussionen in der Mobilitätswelt. Und das können wir eigentlich so leicht ändern, in dem wir – die Frauen, die sich mit dem Thema Fahrrad beschäftigen – uns vernetzen, gegenseitig unterstützen und uns empowern.

Interview: Sophia-Maria Antonulas

Datum
Die gebürtige Wienerin ist Radfahrerin aus Leidenschaft und auch für ihren Weinverkauf in Berlin nutzt sie ein Lastenrad. Und zwar ein besonders schönes aus den 30er-Jahren mit einem Aufbau aus Holz. Auch sonst setzt sie sich für die Nutzung des Fahrrads ein. Für den ADFC leitet sie das Programm „Fahrradfreundlicher Arbeitgeber“. Das Radfahren liegt ihr schon lange am Herzen. Sie gründete „I Bike Berlin“, ein Unternehmen, das nachhaltige und faire Fahrrad-Accessoires verkauft.