zurück zur Übersicht
Bundesland
Berlin
Stadt
Berlin
Kategorie
Selbsthilfe-Werkstatt
Art
Initiativen

Grundsätzlich ist Unirad eine Selbsthilfewerkstatt – das heißt, ihr repariert eure Räder selber! Gegründet wurde die Werkstatt vor vielen Jahren von Studierenden der TU, mittlerweile besteht das Team aber aus einem gesunden Mix aus TU, FU, HU und jeglichen sonstigen Hochschulen in Berlin! 

Zu den Öffnungszeiten sind immer mehrere Ehrenamtliche vor Ort, die ihr alles Fragen könnt, falls ihr nicht wisst, was, wie, wo repariert werden muss. Außerdem stellen wir euch das Werkzeug zur Verfügung: sei es Maulschlüssel, Inbus oder etwas komplizierteres wie Konusschlüssel, Kurbelabzieher oder Kettennieter. 

Obwohl ihr selber reparieren sollt und wir keine Reparaturaufträge annehmen, stehen wir mit Rat und Tat zur Seite und legen im Zweifelsfall auch gerne mal selbst Hand an! Verantwortlich für die Reparaturen seid trotzdem immer noch ihr, wir übernehmen keine Verantwortung für eventuell auftretende Schäden und Unfälle, da wir alle keine ausgebildeten Fahrradmonteure sind, sondern uns das Meiste selbst beigebracht haben!

Da wir von der Uni (nur) durch die Räumlichkeiten unterstützt werden, basiert unser Konzept auf euren Spenden. Um Werkzeuge und Verbrauchsmaterialien zur Verfügung zu stellen, gibt es die Benutzung der Werkstatt nur gegen eine Spende von mindestens einem Euro. Je nach Aufwand, Schweiß und Zeit sind aber auch gerne mehr gesehen. Wir haben außerdem Teile zum Auswechseln, gebrauchte ebenfalls gegen Spende, aber auch Neuteile, die einen festen Preis haben. Ihr braucht also nicht mal vorher zum Fahrradladen zu gehen, das meiste Material gibt’s bei uns (und sogar billiger).